Spandau

Mann im U-Bahnhof attackiert und geschlagen

Foto: Steffen Pletl

Zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus kam in der Nacht zu Sonntag ein Mann in Siemensstadt, nachdem er aus einer Gruppe von vier bis fünf Personen heraus attackiert und geschlagen worden war.

Gegen 22.45 Uhr bemerkte der 25-Jährige am Ausgang des U-Bahnhofs Rohrdamm die Männer. Während einer der Personen den jungen Mann nach einer Zigarette fragte, schlug ein anderer ihm unvermittelt mit der Faust ins Gesicht.

Kurz darauf schlugen und traten alle Männer auf den 21-Jährigen ein und entfernten sich anschließend. Das Opfer erlitt bei dem Angriff mehrere Platzwunden im Gesicht.