Spandau

U-Bahn schleift Mann mit

Die Polizei vermutet tödlichen Leichtsinn: Am Vormittag des Neujahrstags gab es einen tödlichen Unfall in einem U-Bahnhof in Spandau. Nach Zeugenaussagen keltterte ein Mann gegen 9.20 Uhrauf dem U-Bahnhof Altstadt Spandau zwischen zwei Waggons eines Zuges, der am Bahnsteig stand. Kurze Zeit später fuhr der Zug in Richtung Rathaus Spandau los. Der 21-Jährige wurde mehrere Meter mitgeschleift und blieb schwer verletzt im Gleisbett liegen. Der Mann wurde von Rettungskräften geborgen und in eine Klinik gebracht. Dort starb der 21-Jährige kurze Zeit später. Der Zugverkehr der Linie U7 war für etwa 45 Minuten unterbrochen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.