Mitte

Mit Stichverletzungen aufgewacht

Mit schweren Verletzungen kam am Neujahrsmorgen ein 29-jähriger Mann in ein Krankenhaus. Eigenen Aussagen zufolge hatte er am Silvesterabend ein Internetcafe in der Beusselstraße besucht war anschließend in seine Wohnung nebenan zurückgekehrt. Als er heute früh erwachte, habe er eine Stichverletzung am Oberkörper sowie weitere Stichverletzungen am Körper bemerkt; auch hätten persönliche Gegenstände in seiner Wohnung gefehlt. der Mann klingelte bei seinem Nachbarn, der die Feuerwehr alarmierte. Die Einsatzkräfte brachten den Verletzten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen zum Hintergrund und zur Herkunft der Verletzungen hat zunächst die 7. Mordkommission des Landeskriminalamtes übernommen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.