Charlottenburg

Einbrecher werfen mit Geldschrank

Unbekannte sind am Sonnabend in ein Zeitungsgeschäft am Tauentzien in Berlin-Charlottenburg eingebrochen. Ein Angestellter einer Sicherheitsfirma bemerkte gegen 4 Uhr mehrere dunkle Gestalten in dem Einkaufscenter an der Tauentzienstraße und alarmierte die Polizei. Die Verdächtigen hatten sich indes Zugang zu einem dort befindlichen Zeitungsgeschäft verschafft und packten diverse Zigarettenstangen ein. Der Sicherheitsmitarbeiter versuchte, die flüchtenden Täter aufzuhalten, indem er die Glastür zur Budapester Straße zuhielt. Einer der Diebe warf daraufhin einen zuvor entwendeten Geldschrank in Richtung des Mannes. Der 46-Jährige erlitt durch umherfliegende Glassplitter leichte Schnittverletzungen an den Händen. Die fünf Männer setzten ihre Flucht fort, hoben den kleinen Geldschrank wieder auf, stiegen in ein Auto und fuhren in Richtung Nürnberger Straße davon.