Neuendorf

Feuer in Mülllager nach langem Einsatz gelöscht

Nach gut 15 Stunden ist das Feuer in einer Müll-Lagerhalle in Neuendorf (Potsdam-Mittelmark) gelöscht worden. Das teilten die Polizei in Potsdam und die Feuerwehr in Brandenburg/Havel am Samstag mit. Wie ein Polizeisprecher sagte, wurde auch eine vorsorglich gesperrte Straße in der Nähe des Brandes wieder für den Verkehr freigegeben.

Durch das Feuer wurde niemand verletzt. Ursprünglich waren die Einsatzkräfte davon ausgegangen, dass die Löscharbeiten bis in den Silversterabend hinein dauern könnten. Die Brandursache war noch nicht ermittelt.

Die Lagerhalle, in der sortierter Müll aufbewahrt wird, war am Freitagabend in Brand geraten. Sie befinde sich auf dem gleichen Areal, auf dem bereits Ende November 2011 eine andere Halle lange in Flammen stand, wie die Polizei mitteilte. Damals hatten die Rauchschwaden zusammen mit Nebel zu einer Massenkarambolage auf der A9 mit Toten und Verletzten geführt.