Charlottenburg

15-Jähriger greift gleich zweimal Passanten an

Ein 15-Jähriger hat in der Nacht zu Freitag gleich zweimal Passanten angegriffen und mit einer Waffe bedroht. Laut Polizei wurde zunächst gegen 2.50 Uhr ein 23-Jähriger am S-Bahnhof Messe/ICC in Charlottenburg angesprochen. Plötzlich schlug der Jugendliche dem Mann mit der Faust ins Gesicht. Der Angegriffene konnte flüchten. Wenig später wurde ein 20-Jähriger an der Kantstraße attackiert und mit einer Waffe bedroht. Der Jugendliche forderte Geld und das Handy. Die SIM-Karte gab der 15-Jährige immerhin auf Bitten seines Opfers zurück. Die Polizei konnte den Jugendlichen noch in der Nähe des Tatorts festnehmen.