Plänterwald

Drei junge Männer werden nach Überfall auf Seniorin Richter vorgeführt

Weil sie "aus Geldmangel eine Oma abziehen" wollten, dürfen sich drei junge Männer nun wegen gemeinschaftlichen Raubes vor einem Richter verantworten.

Alarmierte Polizeibeamte nahmen das Trio Freitagnachmittag fest, nachdem es in Plänterwald eine Seniorin überfallen hatte. Die 87-Jährige hatte gegen 12.30 Uhr einen Linienbus in der Neuen Krugallee verlassen. Kurz darauf entriss ihr ein Unbekannter die in der linken Hand getragene Handtasche und rannte mit zwei Komplizen in ein Waldgebiet am Dammweg. Die betagte Dame blieb glücklicherweise unverletzt. Eine Zeugin beobachtete den Vorfall und alarmierte die Polizei.

Die Beamten suchten die Grünanlage ab und entdeckten die drei Räuber. Diese führten die Polizisten zu der weggeworfenen Handtasche. Das aus dem Portemonnaie entnommene Geld, das das Trio bereits unter sich aufgeteilt hatte, beschlagnahmten die Beamten. Die Festgenommenen wurden anschließend erkennungsdienstlich behandelt und danach der Kriminalpolizei überstellt.

In ihren Vernehmungen räumten der 22-jährige Haupttäter und dessen beiden Komplizen im Alter von 21 und 24 Jahren die Tat ein. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 21-jährige Wohnungslose zudem mit zwei Haftbefehlen wegen Raubes und besonders schweren Diebstahls gesucht wurde.

Das Trio soll heute im Laufe des Tages einem Ermittlungsrichter zum Erlass von Haftbefehlen vorgeführt werden.