Mitte

Auto rast in Schaufenster eines Matratzengeschäfts

In Gesundbrunnen stieß in der Nacht zu Samstag ein alkoholisierter 39-Jähriger mit einem Taxi zusammen und kam anschließend mit seinem Auto in der Schaufensterscheibe eines Matratzengeschäfts zum Stehen. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der 22-jährige Fahrer des Taxis gegen 23.45 Uhr von der Bad- nach links in die Pankstraße abbiegen, als die Ampel für ihn "grün" zeigte. Der 39-Jährige kam zur gleichen Zeit aus der Brunnenstraße, wollte geradeaus weiterfahren und missachtete offenbar das für ihn geltende "Rot", so dass es an der Kreuzung zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Durch den Aufprall kam das Auto von der Fahrbahn ab, streifte ein Wohnhaus und fuhr in die Schaufensterscheibe des Geschäfts in der Pankstraße, wo er zum Stehen kam. Der Fahrzeugführer war zunächst nicht ansprechbar und wurde durch die alarmierten Rettungskräfte der Feuerwehr in ein Krankenhaus gebracht. Der 39-Jährige roch deutlich nach Alkohol, so dass ihm im Krankenhaus Blut abgenommen wurde. Er verblieb zur Beobachtung im Krankenhaus. Der Taxifahrer erlitt leichte Verletzungen, lehnte eine ärztliche Behandlung jedoch ab. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Weitere Menschen kamen nicht zu Schaden.