Charlottenburg

Papierkorb in Hausflur in Brand gesetzt

Unbekannte zündeten in der Nacht zu Samstag den Inhalt eines Papierkorbs in einem Charlottenburger Hausflur an. Kurz vor 1 Uhr bemerkte ein 38-jähriger Mieter des Wohnhauses in der Bismarckstraße Rauch in seinem Flur. Als er die Wohnungstür öffnete, sah er, dass auch das Treppenhaus verqualmt war und alarmierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte löschten den brennenden Papiermüll im Erdgeschoss. Menschen wurden nicht verletzt. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes hat die weiteren Ermittlungen übernommen.