Kreuzberg

Postamt-Räuber gehen leer aus

Zwei Maskierte haben am Freitagmorgen in Berlin-Kreuzberg ein Postamt überfallen und musste ohne Beute von dannen ziehen. Als die 56 Jahre alte Angestellte die Eingangstür der Filiale an der Ritterstraße öffnete, überraschten sie die beiden Täter und bedrohten sie mit einer Schusswaffe, wie die Polizei mitteilte. Dann forderten die Räuber die Öffnung des Tresorraums. Als sie dort die verschlossenen Tresore nicht öffnen konnten, randalierten sie und rissen Schranktüren, Kassetten und Behältnisse auf. Schließlich flohen die beiden Männer ohne Beute.