Mitte

Radfahrer geschlagen und ausgeraubt

Ein Fahrradfahrer ist in Berlin-Mitte Opfer eines gewaltsamen Raubüberfalls geworden. Der 58-Jährige fuhr am späten Donnerstagabend die Osloer Straße entlang, als ihn plötzlich mehrere Männer von hinten umrissen und ins Gesicht schlugen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die drei bis vier Täter, deren Zahl das Opfer nicht mit Sicherheit nennen konnte, nahmen ihm sein Geld ab und flüchteten unerkannt. Der Radfahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.