Mitte

Bundespolizisten nehmen Fälscher fest

Einen 39 Jahre alten Fahrkartenfälscher haben Bundespolizisten auf dem Berliner Hauptbahnhof in Mitte festgenommen. Der aus der Elfenbeinküste stammende Mann verkaufte über das Internet manipulierte Fahrkarten an ahnungslose Reisende, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Eines seiner Opfer bemerkte den Schwindel und verabredete sich am Mittwochabend auf dem Hauptbahnhof erneut mit dem Täter und informierte die Bundespolizei. Bei dem Mann mit Wohnsitz in Berlin-Wedding entdeckte die Polizei unter anderem gefälschte Fahrkarten und etwa 4500 Euro Bargeld. Die Bundespolizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betruges und der Urkundenfälschung.