Brunsbüttel

Verwandte sollen Elfjährigen aus Pflegefamilie entführt haben

Ein elf Jahre alter Junge ist aus einer Pflegefamilie in Brunsbüttel entführt worden. Tibo wurde bereits am 10. November von einem Maskierten mitgenommen, wie die Staatsanwaltschaft Itzehoe am Dienstag mitteilte. Im Verdacht, die Entführung begangen zu haben, stehen der 39 Jahre alte leibliche Vater, die 73-jährige Großmutter und der Onkel des Jungen, die aus dem sächsischen Mulda stammen.

Die Ermittler haben Hinweise, dass sie mit Tibo und einem dunklen, mittelgroßen Mischlingshund im Bundesgebiet, unter anderem in Bremen und in Berlin, unterwegs gewesen sind. Wegen Kindesentziehung werden die Verwandten mit Haftbefehl gesucht.