Treptow-Köpenick

Polizist nimmt in Freizeit Fahrraddieb fest

Ein in Freizeit befindlicher Beamter einer Einsatzhundertschaft der Polizeidirektion 6 nahm in der Nacht zu Dienstag einen Fahrraddieb in Friedrichshagen fest und verletzte sich dabei.

Der Polizeikommissar verließ gegen 2.20 Uhr den S-Bahnhof Friedrichshagen und beobachtete auf einem dunklen Parkplatz an der Schöneicher Straße zwei Gestalten, die mit einem Fahrrad und mehreren Fahrradteilen unterwegs waren. Der Beamte gab sich mit seinem Dienstausweis als Polizist zu erkennen, worauf beide Tatverdächtige die Flucht ergriffen und das vermeintliche Diebesgut zurückließen.

Der Polizeikommissar folgte ihnen und stürzte zu Boden. Dabei zog er sich ein ausgekugeltes Schultergelenk mit einer Knochenabsplitterung sowie mehrere Schürfwunden zu. Trotz der Verletzungen gelang es dem Beamten, einen der Flüchtigen festzunehmen. Dessen Komplize entkam unerkannt. Eine Absuche der Umgebung blieb erfolglos.

Der festgenommene 17-Jährige räumte in einer ersten Befragung ein, das Zweirad und die Kleinteile in einem Mietshaus entwendet zu haben. Nach Überprüfung seiner Personalien wurde der Jugendliche, welcher nun einem Strafermittlungsverfahren wegen besonders schweren Diebstahls entgegen sieht, der Erziehungsberechtigten übergeben.