Lichtenberg

Ikea wegen Drohbrief geräumt

Die Ikea-Filiale an der Landsberger Allee in Berlin-Lichtenberg ist am Sonntagabend geräumt worden. Mitarbeiter hatten in einer Schublade der Küchenabteilung einen Drohbrief gefunden. Daneben befand sich ein Wecker als Hinweis auf einen möglichen Bombenanschlag. Die Geschäftsführung der Filiale entschied gegen 19 Uhr, das Geschäft am verkaufsoffenen Sonntag vorzeitig zu schließen. Mehrere hundert Kunden mussten daraufhin ihren Einkaufsbummel beenden. Nach Einschätzung der Polizei steht dieser Vorfall nicht im Zusammenhang mit der Erpressung von mehreren europäischen Ikea-Filialen.