Berlin

Jeder dritte Fußgänger ist ein Rotsünder

Jeder dritte Fußgänger läuft bei Rot über die Ampel. Bei zwei Kontrollaktionen in Steglitz-Zehlendorf und Tempelhof-Schöneberg haben 130 von 314 überprüften Spaziergängern das Rotlicht missachtet, teilte die Polizei am Montag mit.

Laut Polizei diente die Aktion dem Schutz der Fußgänger. Immer wieder würden durch das Ignorieren der Ampel schwere Verkehrsunfälle verursacht. Neben einer Belehrung bekamen die Rotsünder jeweils auch eine Anzeige wegen Verkehrsordnungswidrigkeit verpasst.