Brandenburg

2010 - fast 2300 Unfälle mit Radlern

Radfahrer waren im vergangenen Jahr an rund 2300 Unfällen im Land Brandenburg beteiligt. Dabei seien 19 getötet, 446 schwer und 1650 leicht verletzt worden, teilte Verkehrsminister Jörg Vogelsänger (SPD) in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage mit. 730 Mal waren Radler demnach Hauptverursacher der Unfälle. Mehr als die Hälfte davon (465) waren männlich. Zur Erhöhung der Sicherheit empfiehlt das Ministerium Fahrradhelme und setzt dabei auf Freiwilligkeit. Die Quote solle auf diese Weise möglichst erhöht werden, sagte ein Sprecher des Infrastrukturministeriums der Nachrichtenagentur dpa.