Neuhausen

Zöllner stoppen Lkw mit 24.000 Kilogramm Kaffee

Zollbeamte haben in einem Lkw fast 24.000 Kilogramm geschmuggelten Kaffee entdeckt. Das Fahrzeug war den Beamten in der vergangenen Woche bei einer Kontrolle auf einem Rastplatz an der A 40 bei Neukirchen-Vluyn ins Netz gegangen, wie das Hauptzollamt Krefeld am Freitag mitteilte. "Es besteht der Verdacht, dass hier in großem Stil Kaffeesteuer hinterzogen werden sollte", sagte ein Sprecher. Den Steuerschaden beziffern die Beamten auf mehr als 52.000 Euro.

Die Berliner Auftraggeber des Transportes erwartet nun ein Steuerstrafverfahren und eine Geld- oder sogar Haftstrafe von bis zu zehn Jahren.