Reinickendorf

Maskierte strecken Angestellten in Schuhgeschäft mit Faustschlag nieder

Bei einem Raubüberfall Mittwochnachmittag in Reinickendorf wurde ein Angestellter mit einem Faustschlag niedergestreckt und leicht verletzt. Gegen 17.45 betraten zwei Maskierte ein Schuhgeschäft in der Klemkestraße und forderten den 52-jährigen Angestellten auf, die Tageseinnahmen auszuhändigen. Als der Mann sich weigerte und versuchte, aus dem Geschäft zu flüchten, schlug einer der Täter ihm mit der Faust ins Gesicht, so dass der Mann zu Boden stürzte. Danach raubten die Täter das Geld aus der Kasse und flüchteten mit der Beute. Ein Raubkommissariat der Polizeidirektion 1 hat die Ermittlungen übernommen.

( BMO )