Brandenburg

Glättegefahr in den Morgenstunden

Auch am Donnerstagmorgen kann es in Brandenburg wieder zu Unfällen wegen überfrierender Nässe kommen. Davor hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Potsdam gewarnt. Allerdings hat es in der Nacht zum Donnerstag bisher keine witterungsbedingte Unfälle gegeben, wie das Lagezentrum der Polizei am Donnerstag mitteilte. Besonders unfallgefährdet seien bei aufklarendem Himmel und sinkenden Temperaturen exponierte Lagen wie Brücken. In dieser Woche hatte es in den Morgenstunden in Brandenburg immer wieder Unfälle auf glatten Straßen gegeben. Am Vormittag sollen die Temperaturen wieder auf bis zu acht Grad steigen.

( dpa/nbo )