Rudow

Mann nach Streit mit Auto überfahren

Im Streit hat ein 33-Jähriger am Dienstag in Berlin-Rudow einen anderen Mann absichtlich mit dem Auto überfahren und schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Täter zuvor auf einem Parkplatz den Wagen einer 69-Jährigen beschädigt und war mit ihr zusammen in eine benachbarte Werkstatt gekommen. Als die Frau wegen des Unfalls die Polizei einschalten wollte, versuchte der 33-Jährige mit seinem Auto aus der Werkstatt zu flüchten. Ein 55 Jahre alter Angestellter stellte sich ihm in den Weg und wurde daraufhin überfahren. Der 33-Jährige wurde festgenommen. Eine Mordkommission ermittelt nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts.