Köpenick

Bundespolizei schnappt drei Graffitisprayer

Drei Graffitisprayer hat die Bundespolizei auf frischer Tat erwischt. Die Männer haben am Sonntagmorgen eine abgestellte S-Bahn in Berlin-Köpenick auf 40 Quadratmeter mehrfarbig besprüht, wie die Polizei am Montag mitteilte. Bei den Männer im Alter zwischen 21 und 26 Jahren fanden die Zivilfahnder unter anderem 30 Spraydosen, Handschuhe und Wechselkleidung. Bei einem 21-Jährigen stellten die Ermittler in dessen Wohnung im Prenzlauer Berg weitere Spraydosen sowie zahlreiche Graffitivorlagen sicher. Es wird nun ein Strafverfahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung eingeleitet.