Charlottenburg

Alkohol und Drogen - Polizei kontrolliert Autofahrer

Die Polizei hat am Donnerstagabend in Charlottenburg zahlreiche Kontrollen zur Bekämpfung von Alkohol- und Drogenmissbrauch im Straßenverkehr durchgeführt. In der Zeit von 18.45 Uhr bis 23.15 Uhr überprüften die Beamten am Rankeplatz insgesamt 60 Fahrzeuge. 24 Personen mussten sich einem Drogen- und vier weitere einem Atemalkoholtest unterziehen.

Bei neun Männern leiteten die Beamten Strafermittlungs- und Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Führens eines Kraftfahrzeugs unter Einfluss von Drogen ein.

Einer von ihnen, ein 41-jähriger "Jeep"-Fahrer, war zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Bei der Überprüfung seines Fahrzeuges entdeckten die Beamten eine scharfe Schusswaffe in der Form eines Spazierstocks.

Sie beschlagnahmten die Waffe wie auch das im Auto aufgefundenes Rauschgift. Der Mann sieht nun Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz sowie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis entgegen.

Darüber hinaus waren zwei Autofahrer alkoholisiert unterwegs. In sechs Fällen untersagten die Polizisten bei den Überprüften die Weiterfahrt. An dem Einsatz waren rund 35 Polizisten beteiligt.

( BMO )