Friedrichshagen

Jugendliche fuchteln in der S-Bahn mit Messern herum

Mit mehreren Schlagringen, Messern und mehr als 200 nicht zugelassenen Feuerwerkskörpern waren zwei Jugendliche am Wochenende in der Berliner S-Bahn unterwegs. Zwischen den Bahnhöfen Erkner und Friedrichshagen fuchtelten die 15-Jährigen stolz mit ihren Waffen herum, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Fahrer bemerkte die beiden Jugendlichen und rief die Polizei. Am Bahnhof Friedrichshagen erwartete die Polizei das Duo. Ihr gefährliches Gut wurde sichergestellt. Die Jugendlichen gaben an, ohne Wissen ihrer Eltern nach Polen gefahren zu sein und dort die Waffen und das Feuerwerk gekauft zu haben. Bis zu dem Vorfall am Samstag war das Duo bei der Polizei unbekannt.