Tempelhof

Verdächtiger Koffer in Tegel entpuppt sich als harmlos

Ein herrenloses Gepäckstück hat am Berliner Flughafen Tegel einen Einsatz der Bundespolizei ausgelöst. Wegen des verdächtigen Gegenstandes im Innenbereich des Terminals waren am Samstag zunächst Teile des Terminals und anschließend neun Gates geräumt worden, wie die Polizei mitteilte. Doch der verdächtige Koffer stellte sich als harmlos heraus.

"Die Entschärfer der Bundespolizei haben die Lage geklärt, in dem Gepäckstück waren nur typische Reiseutensilien", sagte ein Polizeisprecher. Flüge, die während des Einsatzes an dem betroffenen Terminal abgefertigt werden sollten, wurden an andere Terminals verlegt. Es kam zu keinen nennenswerten Verspätungen.