Cottbus

14-Jähriger hantiert mit Böllern und verliert zwei Fingerglieder

Beim Hantieren mit nicht zugelassenen Böllern hat ein 14-Jähriger in Cottbus zwei Glieder des Mittelfingers verloren. Er hatte im Wohnzimmer aus den Knallkörpern das Schwarzpulver entfernt, wie die Polizei am Mittwoch über den Vorfall vom Dienstag berichtete. Das Gemisch explodierte dann plötzlich. Der Munitionsbergungsdienst stellte in der Wohnung weitere Böller sicher. Die Behörden wiesen nochmals auf die Verletzungsgefahr bei unsachgemäßem Gebrauch von Feuerwerkskörpern hin. In Deutschland dürfen nur Feuerwerkskörper verkauft und gezündet werden, die von der Bundesanstalt für Materialprüfung zugelassen sind.