Schöneweide

Neonazis beschimpfen Mann fremdenfeindlich

Zwei Rechtsextremisten haben einen aus Kamerun stammenden Mann fremdenfeindlich beleidigt. Die beiden Neonazis stellten sich dem 43-Jährigen beim Verlassen eines Einkaufscenters in Schöneweide in den Weg, teilte die Polizei am Dienstag mit. Als das Duo von dem Kameruner nicht abließ, rief dessen Ehefrau die Polizei. Eine Überprüfung der Personalien ergab, dass die Täter als Rechtsextremisten polizeibekannt sind.