Tegel

Häftling verliert bei Streit ein Augenlicht

Bei einem Streit in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Tegel wurde ein Häftling so schwer verletzt, dass er auf einem Auge erblindet ist. Justizsprecher Michael Kanert bestätigte diese Meldung der „Bild“-Zeitung am Donnerstag. Nach ersten Erkenntnissen sei es in einem Montagebetrieb der JVA zu einem Streit gekommen, in dessen Verlauf ein Häftling einem anderen eine Kaffeetasse ins Gesicht geworfen habe. Diese sei zerbrochen und habe das Opfer so schwer am Auge verletzt, dass es erblindete. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Beide hätten sich im Vollzug bislang unauffällig verhalten. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen.

( dpa/sei )