Charlottenburg

Taschendiebe an der Gedächtniskirche festgenommen

Am Donnerstag haben Zivilpolizisten zwei Taschendiebe am Breitscheidplatz in Berlin-Charlottenburg festgenommen. Ein außer Dienst befindlicher Beamter des Fachkommissariats für Taschendiebstahl bemerkte gegen 14 Uhr an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche einen Mann und eine Frau, die sich auffällig inmitten von Touristengruppen verhielten. Der Ermittler alarmierte seine Kollegen, die sich in der Gegend aufhielten, und zusammen nahmen sie das Duo nach einem erfolgten Taschendiebstahl fest. Opfer war eine 15 Jahre alte niederländische Touristin. Die festgenommene 51-Jährige sowie ihr 29 Jahre alter Komplize wurden für das Landeskriminalamt eingeliefert, das die weiteren Ermittlungen übernommen hat.