Wedding

Treffen zweier Familien endet mit Messerstichen

Zu einer schweren körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 23-jährigen Mann in Begleitung seiner Angehörigen sowie einer weiteren Familie kam es Montagabend in Wedding. Gegen 21.30 Uhr trafen die Personen auf dem Gehweg der Lütticher Straße aufeinander und sprachen zunächst über familiäre Angelegenheiten. Die Situation eskalierte, als der 23-Jährige mit einem Messer auf zwei Personen der anderen Familie einstach und diese damit ernsthaft verletzte. Die attackierten 21 und 31 Jahre alten Männer wurden in ein Krankenhaus eingeliefert, wo der Ältere aufgrund eines im Körper verbliebenen Teils der abgebrochenen Messerklinge operiert werden musste und stationär verblieb. Das jüngere Opfer trug leichte Stich- und Schnittverletzungen am Oberkörper sowie am Arm davon und verblieb ebenfalls stationär im Krankenhaus. Andere Beteiligte, darunter der 46-jährige Vater des 23-Jährigen, erlitten leichte Verletzungen, die jedoch nicht ärztlich behandelt werden mussten. Beamte des Polizeiabschnitts 35 nahmen den Angreifer fest und übergaben ihn dem zuständigen Kriminalkommissariat der Polizeidirektion 3, das die weiteren Ermittlungen übernommen hat.