Brandenburg

Zigarettenschmuggler flieht vor Zollkontrolle

Ein unbekannter Zigarettenschmuggler ist vor einer Zollkontrolle auf der A15 bei Vetschau geflohen und mit seinem Auto verunglückt. Der Fahrer verlor die Kontrolle über das mit 160000 Schmuggelzigaretten bestückte Auto – und landete in Kolkwitz bei Cottbus auf einem Gehsteig, berichtete der Zoll am Montag in Frankfurt (Oder). Trotzdem konnte er unerkannt entkommen. Der Wagen stammte aus Polen. Der Vorfall hatte sich bereits am Freitag ereignet.

In der vergangenen Woche beschlagnahmten Zöllner zudem 80 000 Schmuggelzigaretten in Guben (Spree-Neiße) und 240 000 in Oderberg (Barnim). Gegen diese beiden Schmuggler, einen Deutschen und einen Polen, wurden Steuerstrafverfahren eingeleitet. Der Steuerschaden beträgt zusammen mehr als 90 000 Euro.

( dpa/tj )