Berlin

Polizei nimmt Schleusergruppe fest

Eine mutmaßliche Schleusergruppe ist der Polizei in Berlin ins Netz gegangen. Fünf Personen im Alter von 25 bis 45 Jahren sollen ihre Wohnungen Vietnamesen zur Verfügung gestellt haben, die sich illegal in Berlin aufhielten, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ein 45-Jähriger wird außerdem verdächtigt, geschleuste Vietnamesen nach Frankreich gefahren zu haben. Bei den Wohnungsdurchsuchungen am Dienstag seien Beweise gesichert worden, die noch ausgewertet werden müssten.

Die Ermittlungen der Berliner Polizei haben zudem zu einem 44-Jährigen in Frankreich geführt, der als Chef eines Schleusernetzwerks gilt. In diesem Zusammenhang habe die französische Polizei gestern 20 Personen festgenommen.