Reinickendorf

Rauschgift im Wert von 50.000 Euro beschlagnahmt

Dienstagnachmittag haben Fahnder einen 43-jährigen mutmaßlichen Drogenhändler festgenommen. Polizei und Staatsanwaltschaft waren dem Mann bereits seit geraumer Zeit auf der Spur. Der Berliner wurde beim Verlassen seiner sogenannten Bunkerwohnung in der Conradstraße in Wittenau von den Beamten mit etwa 150 Gramm Amphetamin und einer beachtlichen Menge Bargeld angetroffen. Der anschließende Fund von nochmal über 4 kg desselben Giftes in der Wohnung war Anlass, den Mann an Mitarbeiter der Drogendezernate im Landeskriminalamt zu überstellen. Als dann auch noch in der Wohnung des Verdächtigen weitere etwa 1,3 kg Marihuana und noch mehr Bargeld gefunden worden sind, hat der Verdächtige den Rauschgiftbesitz zugegeben. Er wird heute durch die Staatsanwaltschaft einem Haftrichter mit dem Ziel des Erlasses eines Haftbefehls vorgeführt. Das beschlagnahmte Rauschgift hat einen Straßenverkaufswert von etwa 55.000 Euro.