Lichtenberg

82-Jähriger bei Wohnungsbrand schwer verletzt

Anwohner alarmierten Polizei und Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand nach Friedrichsfelde. Die Mieter hatten gegen 9.40 Uhr im Hausflur eines Hochhauses in der Sewanstraße eine starke Rauchentwicklung festgestellt, die von einer Wohnung im 10. Obergeschoss herrührte. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr waren gerade im Begriff, die Wohnungstür des 82-jährigen Mieters aufzubrechen, als seine 85-jährige Nachbarin geistesgegenwärtig einen Schlüssel für die betroffene Wohnung übergab. In der Wohnung entdeckten die Rettungskräfte den Senior auf einem Bett sitzend vor einem geöffneten Fenster. Den ersten Ermittlungen zufolge war der Brand vom Küchenherd ausgegangen. Die Küche brannte vollständig aus. Die Einsatzkräfte löschten das Feuer und brachten den zunehmend schwächer werdenden Mann zu einem Rettungswagen, wo er zunächst notärztlich versorgt wurde. Er musste wegen des Verdachtes auf eine Rauchgasvergiftung zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht werden.

Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Bis 11 Uhr war die Sewanstraße zwischen der Dolgensee- und Volkradstraße beidseitig gesperrt.

( dpa/nbo )