Mitte

US-Amerikaner beleidigt und geschlagen - Festnahme

Ein 48-jähriger US-Amerikaner ist in Berlin-Mitte fremdenfeindlich beleidigt und geschlagen worden. Er erlitt leichte Verletzungen. Zwei 22 und 26 Jahre alte Tatverdächtige wurden festgenommen. Sie kamen später nach erkennungsdienstlicher Behandlung und Blutentnahme wieder auf freien Fuß. Wie aus einem Bericht der Polizei vom Freitag weiter hervorgeht, ereignete sich der Vorfall bereits am Donnerstag im Einkaufszentrum Alexa in der Grunerstraße.

Der 48-Jährige stand an der Kasse eines Elektrofachgeschäftes, als er von zwei Männern zunächst verbal, aber dann mit der Faust attackiert wurde. Er stürzte schließlich in ein Regal, woraufhin der 26-Jährige den „Hitlergruß“ gezeigt haben soll. Beide Angreifer waren nach Polizeiangaben offensichtlich angetrunken. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt übernahm die weiteren Ermittlungen.