Charlottenburg

Polizeibeamter ignorierte zweimal Notruf

Die Polizei ermittelt in Berlin gegen einen Beamten aus den eigenen Reihen, weil er nach einem eingegangenen Notruf keine Hilfe geschickt hatte. Am Mittwochmorgen habe eine Zeugin den Notruf gewählt, weil sie in einer Grünanlage an der Richard-Wagner-Straße in Charlottenburg eine schwer verletzte Frau gefunden habe, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der zuständige Polizeibeamte schickte jedoch keinen Einsatzwagen und alarmierte auch den Notarzt nicht

Erst nach zwei weiteren Anrufen kamen Polizei und Feuerwehr zum Fundort. Die schwer verletzte 49-Jährige wurde in kritischem Zustand in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass sich die Frau die Verletzungen selbst zugefügt hatte. Gegen den Polizisten wird wegen des Verdachts auf unterlassene Hilfeleistung ermittelt. Warum der Beamte die Anruferin zweimal abwies, sagte die Polizei nicht.