Tiergarten

Polizei holt Spaziergängerin aus dem Tiergartentunnel

Die Polizei hat am Mittwochabend eine Frau in Tiergarten festgenommen, die durch den Tiergartentunnel spazierte und sich anschließend gegen ihre Personalienfeststellung wehrte. Gegen 21 Uhr 15 alarmierten Passanten die Polizei, nachdem sie die 37-Jährige durch den Tiergartentunnel in Richtung Potsdamer Platz haben laufen sehen. In Höhe der Kreuzung Tiergartenstraße Ecke Kemperplatz hielten die Beamten sie auf. Bei der anschließenden Personalienüberprüfung schlug die Frau einer Polizistin mit der Faust ins Gesicht. Die Frau musste schließlich gefesselt werden. Die attackierte Polizistin musste zur Behandlung ins Krankenhaus ambulant. Später stellte sich heraus, dass die Festgenommene an einer ansteckenden Infektionskrankheit leidet. Die Kleidung von insgesamt elf Polizisten und der Einsatzwagen mussten desinfiziert werden.