Oberschöneweide

Polizei sucht Zeugen nach Überfall auf Pizzeria

Mit der Veröffentlichung eines Phantombildes und einer Abbildung der Tatwaffe wenden sich die Berliner Staatsanwaltschaft und die 7. Mordkommission erneut an die Öffentlichkeit.

Wie berichtet, wurde am Sonntag, den 9. Oktober 2011 gegen 22 Uhr ein 38-jähriger Mitarbeiter der Pizzeria "Principessa Italia" in der Wilhelminenhofstr. 89a in Berlin-Oberschöneweide von einem unbekannten Täter niedergestochen und lebensgefährlich verletzt.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

. Vermutlich mitteleuropäischer Herkunft (vermutlich Deutscher)

. 25 - 30 Jahre alt

. ca. 180 cm groß

. kurze dunkle Haare

. sportliche Statur

. bekleidet mit blau/weiß-kariertem Hemd, schwarzer Jacke und schwarzer Cargo-Hose

Das vom Täter mitgeführte Messer blieb am Tatort zurück. Es handelt sich dabei um ein so genanntes Filier- oder Filetiermesser mit einer Klingenlänge von ca. 16 cm. Auffällig ist die schwarze Beschichtung der Klinge. Der Messergriff fehlt, er ist vermutlich bei der Tat abgebrochen.

Kurz vor der Tat war ein etwa 25 - 30 Jahre alter Kunde in der Pizzeria, der eine auffällige Brille mit grünen Gläsern und eine braune Schirmmütze trug. Diese Person könnte ein wichtiger Zeuge sein.

Die Staatsanwaltschaft und die 7. Mordkommission fragen:

. Wer kennt die auf dem Phantombild abgebildete Person?

. Wer hat in den Abendstunden des 9. Oktober 2011 in der Nähe der Pizzeria verdächtige Beobachtungen gemacht?

. Wer war in den Abendstunden des 9. Oktober 2011 als Kunde in der Pizzeria?

. Wer kann Angaben zur Herkunft des Messers machen bzw. kennt eine Person, die im Besitz eines solchen Messers war?

. Die Ermittlungsbehörden bitten den Kunden, der die auffällige Brille mit den grünen Gläsern trug, sich zu melden.

Hinweise nimmt die 7. Mordkommission des Landeskriminalamtes unter der Telefonnummer (030) 4664 - 911701 oder eine andere Polizeidienststelle entgegen.

Das Phantombild und ein Foto der Messerklinge sind im Internet unter http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/361780/index.html abrufbar.