Moabit

Polizei nimmt am Hauptbahnhof Drogendealer fest

Beamte der Bundespolizei haben am Mittwochabend einen Mann am Hauptbahnhof in Berlin-Moabit festgenommen, der den Handel mit Rauschgift zugab und anschließend dem Landeskriminalamt überstellt wurde. Die Polizisten überprüften den 31-Jährigen gegen 20.30 Uhr in dem Bahngebäude am Europaplatz und fanden in seinem Rucksack diverse Tütchen, eine Feinwaage, einen Messlöffel und Verpackungsmaterial. Gegenüber den Beamten räumte der Überprüfte ein, mit Drogen zu handeln.

Auch bei einer Wohnungsdurchsuchung wurden die Polizisten fündig und beschlagnahmten weitere Drogen. Der Friedrichshainer musste sich in einer Gefangenensammelstelle einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterziehen, wurde anschließend dem Rauschgiftdezernat überstellt und sieht nun einem Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz entgegen.