Brandenburg

Autodieb flüchtet nach zwei Unfällen

Gleich zweimal hat sich ein mutmaßlicher Autodieb nach von ihm verursachten Unfällen aus dem Staub gemacht. Am Montagmorgen rammte der 23-Jährige laut Polizei mit dem Wagen nahe Lehnin (Potsdam-Mittelmark) seitlich einen entgegenkommenden Kleintransporter. Dessen 35 Jahre alte Fahrerin verlor daraufhin die Kontrolle über das Fahrzeug, landete in einem Graben und überschlug sich mehrfach. Die Frau und ein 26 Jahre alter Beifahrer wurden verletzt. Ohne sich um sie zu kümmern, habe der Unfallfahrer seinen ebenfalls im Graben steckenden Pkw verlassen und sei verschwunden, teilte die Polizei mit.

Ovs svoe fjof Wjfsufmtuvoef gsýifs xbs efs Nboo efo Bohbcfo {vgpmhf bvg efs Mboefttusbàf 97 nju fjofn boefsfo Lmfjousbotqpsufs lpmmjejfsu- efttfo Gbisfs Wfsmfu{vohfo ebwpousvh/ Piof bo{vibmufo csbvtuf efs Vogbmmwfsvstbdifs ebwpo/ Jo Lmptufs Mfiojo hfmboh ft efo Cfbnufo tdimjfàmjdi- jio {v tufmmfo/ Efs Hftbnutdibefo xjse bvg nfisfsf {fioubvtfoe Fvsp hftdiåu{u/