Brandenburg

Betrunkener tritt gegen Fahrstuhltür – Frau Stunden eingesperrt

Nach zwei Stunden hat die Polizei in der Nacht zum Mittwoch eine im Fahrstuhl am Bahnhof Oranienburg festsitzende Frau aus ihrer Notlage befreit. Die 51-Jährige hatte zuvor einen betrunkenen Mann aus dem Fahrstuhl verwiesen, wie die Polizei Oberhavel mitteilte. Offenbar aus Wut trat der dann von außen gegen die Türen, die sich daraufhin nicht mehr öffnen ließen. Über Notruf verständigte die Frau die Polizei, der es erst nach zwei Stunden gelang, die beschädigte Tür zu öffnen. Bei dem 29-Jährigen aus Berlin wurden knapp zwei Promille festgestellt. Der Mann kam in Polizeigewahrsam.