Mitte

Zwei Brände in leerstehendem Haus gelegt

Unbekannte haben am Dienstag zwei Brände in einem leerstehenden Haus in der Chausseestraße in Berlin-Mitte gelegt. Da Passanten den Rauch bemerkt und die Feuerwehr rechtzeitig alarmiert hatten, konnte ein größerer Schaden vermieden werden, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Betroffen waren eine Wohnung im Vorder- und eine im Hinterhaus. Den Sachschaden im Vorderhaus bezeichnete die Polizei als erheblich. Verletzt wurde niemand. In dem Gebäude sollen sich zeitweilig Obdachlose einquartiert haben.