Reinickendorf

Graffiti-Sprayer stürzt neun Meter tief - schwer verletzt

Ein 16-Jähriger ist am Donnerstagabend in Berlin-Reinickendorf etwa neun Meter tief in eine Lagerhalle gestürzt und schwer verletzt worden. Sein Gesundheitszustand sei mittlerweile stabil, sagte eine Polizeisprecherin am Freitagmorgen.

Der Jugendliche war durch ein Dachfenster gestürzt, als er mit anderen Jugendlichen Graffiti auf dem Dach des leerstehenden Fabrikgebäudes in der Residenzstraße aufsprühen wollte. Die von Zeugen alarmierte Feuerwehr hatte ihn lebensgefährlich verletzt auf dem Boden der Halle gefunden und in ein Krankenhaus gebracht.