Mariendorf

15-Jähriger am U-Bahnhof mit Messer bedroht

Mit einem Messer wurde ein 15-Jähriger Sonntagnachmittag gegen 14.40 Uhr von einem unbekannten Mann am U-Bahnhof Alt–Mariendorf bedroht.

Der Täter hatte den Jugendlichen vor der Rolltreppe gewaltsam an eine Wand gedrückt. Dann bedrohte er das Opfer mit einem Messer und forderte Bargeld für seinen Drogenkonsum. Widerstandslos übergab der Junge daraufhin die Scheine aus seinem Portemonnaie. Der Räuber schaute sich den Schülerausweis des Jugendlichen an und drohte ihn umzubringen, sofern er die Polizei informiert.

Nach dieser Drohung flüchtete der Täter mit einem Komplizen, der in der Nähe des Tatortes stand.