Spandau

40 Kilogramm Cannabis und scharfe Waffen

Bei einer Zwangsräumung sind in Spandau in großem Umfang Drogen und Waffen entdeckt worden. Ein Gerichtsvollzieher rief am Mittwochmorgen die Polizei zu der Wohnung in die Franz-Meyer-Straße, weil dort offen eine Schusswaffe sowie Büchsen mit Cannabis herumlagen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die Polizei durchsuchte die Wohnung, dabei kamen auch zwei Hunde zum Einsatz. Gefunden wurden 40 Kilogramm Cannabis-Pflanzen, vier scharfe Waffen, eine davon mit Schalldämpfer, sowie 670 Patronen. Der 45-jährige Mieter wurde festgenommen. Er sollte am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden.