Gesundbrunnen

Cannabisgeruch verrät Betreiber von illegaler Plantage

Durch den intensiven Geruch sind Berliner Polizisten auf eine Cannabisplantage im Stadtteil Gesundbrunnen gestoßen. Als die drei Polizisten am Dienstag ein Mehrfamilienhaus an der Martin-Opitz-Straße betraten, kam ihnen ein Mann entgegen, der sehr stark nach Marihuana roch, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

In der Wohnung des 35-Jährigen entdeckten die Ermittler rund 200 Cannabispflanzen. Zahlreiche der Hanfgewächse waren bereits zum Trocknen aufgehängt. Der Mann wurde wegen des Verdachts des Handelns mit Drogen festgenommen.