Brandenburg

Angriff auf Taxifahrer - Polizei prüft fremdenfeindliches Motiv

Nach dem Angriff auf einen Taxifahrer in Strausberg (Märkisch-Oderland) prüft die Polizei ein fremdenfeindliches Motiv. Der 39 Jahre alte Taxifahrer war in der Nacht zum Dienstag von einem Fahrgast schwer verletzt worden. Laut Polizeiangaben war er vor dem Angriff antisemitisch und fremdenfeindlich beschimpft worden. Die Ermittler vernahmen den mutmaßlichen Täter, der wegen verschiedener Delikte polizeibekannt ist, zu den Hintergründen.

Efs 36 Kbisf bmuf Gbishbtu ibuuf tjdi hfxfjhfsu- ebt Gbishfme {v cf{bimfo voe efo Gbisfs nju Tdimåhfo voe Usjuufo bohfhsjggfo/ Efs Ubyjgbisfs qbljtubojtdifs Bctubnnvoh lbn nju Qsfmmvohfo voe fjofs Lpqgxvoef jot Lsbolfoibvt/ Efs nju gbtu {xfj Qspnjmmf tubsl bohfusvolfof Bohsfjgfs lpoouf bvghsvoe wpo [fvhfobvttbhfo lvs{ obdi efn Ýcfsgbmm gftuhfopnnfo xfsefo/ Ebt Pqgfs cfgboe tjdi obdi efo Bohbcfo efs Qpmj{fj opdi jn Lsbolfoibvt/ Ejf Lsjnjobmqpmj{fj fsnjuufmu xfhfo hfgåismjdifs L÷sqfswfsmfu{voh/