Kreuzberg

Tüte mit Feuerwerkskörpern in Bus löst Polizeieinsatz aus

Eine Tüte mit Feuerwerkskörpern in einem Bus der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) hat in Kreuzberg einen Polizeieinsatz ausgelöst. Der Busfahrer fand die Tüte am Sonntagabend zwischen zwei Fahrgastsitzen eingeklemmt an der Endhaltestelle in der Gneisenaustraße, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der 57-jährige Busfahrer alarmierte die Polizei, die mit Kriminaltechnikern anrückte. In der Tüte fanden sie Pyrotechnik, die "problemlos käuflich erworben werden kann", wie ein Polizeispreche sagte. Der Besitzer der Tüte ist unbekannt. Jetzt wird wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt.