Lankwitz / Neukölln

Zwei Männer töten sich durch Selbstverbrennung

In Berlin sind am Sonnabend zwei Männer nach Selbstverbrennungen ums Leben gekommen. Ein 61-Jähriger starb noch vor Eintreffen der Feuerwehr, nachdem er sich um 18.15 Uhr auf einem Friedhof in der Paul-Schneider-Straße in Lankwitz mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und dann angezündet hatte. Nur wenige Stunden zuvor - gegen 15 Uhr - hatte sich bereits ein anderer Mann in auf einem Neuköllner Gartengelände angezümdet. Der 64-Jährige erlag am Sonnatg seinen schweren Brandverletzungen im Krankenhaus.