Berlin/Brandenburg

Bande von mutmaßlichen Internet-Betrügern ausgehoben

Die Polizei hat in Berlin und Brandenburg eine fünfköpfige Bande von mutmaßlichen Internet-Betrügern ausgehoben. Fünf Haftbefehle und 15 Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckten die Fahnder am Donnerstag, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Tatverdächtigen sollen seit 2006 unter falschen Identitäten Waren ins Internet gestellt haben. Nachdem arglose Kunden die Waren bezahlt hatten, warteten sie vergeblich auf deren Zustellung.

Bei den Durchsuchungen in Berlin und im brandenburgischen Schönefeld (Dahme-Spreewald) stellten die Fahnder ein Auto, rund 18.000 Euro in bar sowie weitere Beweismittel sicher. Seit Oktober vergangenen Jahres ermittelten die Fahnder gegen die fünf mutmaßlichen Betrüger im Alter zwischen 22 und 30 Jahren.